Logo Erlebnis Behinderung

von Menschen - für Menschen

 

Face to face with disabled people






Mein mobiler Traum



Unterstützen Sie meine neue Mobilität als Rollstuhlfahrer

Mein altes, rollstuhlgerechtes Fahrzeug (Mercedes E/T-Model), Jahrgang 2000 und mit über 270‘000 km, muss ich leider nach 17 Jahren aus gesundheitlichen Gründen ersetzen.

 

Das neue rollstuhlgängige Fahrzeug

Mercedes V-Klasse mit Kasetten-LiftDie Mercedes-Bus ist ein sicheres Fahrzeug und eignet sich optimal für die Nutzung durch Rollstuhlfahrer. Es bietet sowohl eine umfangreiche Serienausstattung als auch zahlreiche Möglichkeiten für die individuelle Anpassung. Nach Prüfung vor Ort ist das Preis/Leistung Verhältnis am Besten für meine derzeitige Mobilitätseinschränkung.

Als Rollstuhlfahrer geniesse ich die unabhängige Mobilität mit meinem Fahrzeug. Mit dem neuen, umgebauten Fahrzeug bin ich als Rollstuhlfahrer unabhängig und in der Lage, die alltäglichen Aufgaben wie Einkaufen, Pflege sozialer Kontakte, Teilnahme am gesellschaftlichen Leben, Arzt- und Physiotherapietermine wahrnehmen, meine Mutter im Altersheim in Baar besuchen, an die Spiele meines FC Basel fahren und den Kliniktermine im Schweizer Paraplegiker Zentrum in Nottwil  nachkommen. Ohne ein eigenes Fahrzeug ist ein autonomes Fortbewegen aufgrund meines Gesundheitszustandes nur sehr schwer bis nicht mehr machbar.

 

Der Umbau und Anpassung für Rollstuhlfahrer

Kasetten-LiftDer variabel und perfekt konzipierte Umbau für Rollstuhlfahrer garantiert eine einfache Handhabung und ein Maximum an Sicherheit. Der Transfer mit dem Rollstuhl in das Fahrzeug erfolgt über einen Kassettenlift, der unter dem Fahrzeugboden angebracht ist. Dieser hebt mich auf das Niveau des Innenbodens, ich fahre neben den elektrisch verstellbaren Handgasring und StossbremseFahrersitz und transferiere auf den Fahrersitz. Das Fahrzeug wird durch ein Handgas und ein Hebelbremssystem ergänzt, damit der Rollstuhlfahrer das Fahrzeug beinlos bedienen kann. Im Kofferraum wird ein Lift mit einem Seilzug eingebaut um den Swiss-Trac Swiss Tracins Fahrzeug zu verladen. Der Swiss-Trac gibt mir im Alltag mehr Mobilität und Unabhängigkeit ausserhalb der Wohnung und des Fahrzeugs.


Warum brauche ich Ihre Unterstützung

Meine Ressourcen sind begrenzt und allein mit meiner Rente kann ich es leider nicht schaffen, endlich ein neues sicheres rollstuhlgerechtes Fahrzeug zu erwerben. Einen Teil habe ich bereits zusammen, doch es fehlen immer noch ein grosser Batzen Geld.

 

Wofür ich Ihre Unterstützung verwende

Mit Ihrer Spende decke ich ein Teil der Anschaffungskosten für den neuen rollstuhlgerechten Mercedes-Bus. Kommt ein bisschen mehr Geld zusammen, kann ich mir vielleicht den Allradantrieb permanent für das neue Fahrzeug leisten.

Besonders im Winter ist der Allradantrieb von Vorteil, nicht nur wenn man im Rollstuhl ist, und  Schneeketten montieren ist unmöglich.


Wenn Sie mich Unterstützung möchten, können Sie es Sicher über PayPal ausführen

Pay Pal - Ihre Spende

 


Gerne stehe ich Ihnen für Fragen zu Verfügung
Email

Danke für Ihre Unterstützung





 

Drei runde Geburtstage

Gleich drei Jubiläen werden gefeiert im luzernischen Nottwil: 40 Jahre Schweizer Paraplegiker Stiftung, 25 Jahre Paraplegikerzentrum und der 80. Geburtstag des Gründers Guido A. Zäch. Vieles hat sich in diesen Jahren an der Situation der Querschnittgelähmten zum Positiven entwickelt. Moderatorin Katharina Locher spricht mit dem Direktor über die Zukunft des Paraplegikerzentrums.


HD-Film: Drei runde Geburtstage im SPZ Nottwil



SRF Schweiz Aktuell

Michelle Schönenberger im SPZ




Invalid:
*
Wir möchten nicht, nichts sein!


900'000 in der Schweiz





50 Millionen in der EU

Weltweit über 650 Millionen
behinderte Menschen

Etwa zehn Prozent aller Menschen gelten weltweit als behindert - körperlich, geistig oder seelisch

*Invalid, was genau übersetzt - so viel wie "unwert" oder "ungültig" bedeutet.



  







Stillstand...

Ein Stillstand bedeutet im Allgemeinen das Aufhören einer Bewegung, einer Funktion oder ein Verharren am Ort bzw. in einer bestimmten Situation. Das kann sowohl körperliche Gegenstände, als auch abstrakte und geistige Vorgänge betreffen. 





Ferien-Tipps für behinderte und nicht behinderte Menschen

Ferientips







 

Mentorinnen und Mentoren begleiten Mentees mit einer Behinderung in ihrer beruflichen Entwicklung.

 
   
Neue Webanwendung für Querschnittgelähmte
Schneller ans Ziel dank «ParaMap»!


Die neu entwickelte Webanwendung «ParaMap» ist für Rollstuhlfahrer eine hilfreiche Unterstützung in Alltagsfragen: Wo ist der nächste Rollstuhlparkplatz? Wo hat es ein rollstuhlgängiges Hotelzimmer? Dank «ParaMap» kann man dies nun bequem auch unterwegs per Smartphone herausfinden. Und nebst Parkplätzen und Hotelzimmern sollen bald weitere Kategorien folgen..
 
paraMap.ch  / rollstuhlparkplatz.ch  
   
   

 

rollistore
Die rollistore Gmbh ist ein junges,dynamisches Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat Menschen mit Handicap wieder mehr Mobilität zu verleihen.






 

 
 
   
 
Premiere in der Geschichte der Champions League.
Es ist das erste Mal in der Geschichte der UEFA, dass diese eine Public Viewing in einem Clubwettbewerbe wie die Champions League erlaubt. erlebnisbehinderung.ch hat es geschafft.

Das war das Public Viewing auf dem Barfüsserplatz
Fotos hier